10. Woche Sydney

 

12.12.2022

 

Wir sind den Camper los geworden, der Verkehr war mordsmäßig. Es hatte aber alles geklappt. Zunächst schien die Sonne und es war angenehm warm. Doch bei Apollo, der Abgabestation, kam plötzlich ein recht heftiges Gewitter mit einem sehr heftigem Regen. Die Straße schwamm und es gab mordsmäßige Wellen, wenn ein Auto durch die Pfützen fuhr.

Für heute genug Info, morgen gibt es vielleicht mehr, wir wollen dann in die City und natürlich Bilder von Sydney, bis dann, mit lieben Grüßen. Alles Liebe

 

 

Zurück gelegte Kilometer !!!

 

13.12.2022

 

Heute ist Sydney-Erkundungstag, eigentlich kennen wir den Citybereich ja schon, es soll sich aber etliches verändert haben, was auch so war.

Wir fuhren bei herrlichstem Sonnenschein mit der Bahn bis Town Hall und starteten dem Queen-Victoria-Building einen ausgiebigen Besuch ab. Die einmalige und beeindruckende Shoppingmall hatte uns wieder in ihren Bann geschlagen, es war unbeschreiblich schön, zumal wieder ein riesiger Weihnachtsbaum über alle Etagen die Besucher total beeindruckte. Die vielen kleinen Cafés waren gut besucht und die etwas teuren Lädchen auch.

Schaut auf die Bilder.

Es war sehr schön nach so langer Zeit durch Sydney zu schlendern, das war früher so, als auch heute. Viele Ecken waren bekannt, andere sehr verändert, die Stadt hat eine wirkliche Faszination an sich.

Am Martins Place wurde der nächste Weihnachtsbaum bewundert und die sehenswert geschmückten Straßen 

Weiter ging es zum Circular Quay und den Anlegestellen der verschiedensten Fähren, die nach einem Streik heute Vormittag nun ab 14 Uhr wieder fuhren. Die Harbour Bridge konnte betrachtet werden und natürlich das sehenswerte Opernhaus. Am Kai lag die Queen Elisabeth und die Kreuzfahrtpassagiere waren scheinbar alle an Land. Es war ein ordentliches Gewusel. Wir hatten was zu trinken und konnten die Seagull-Patrol beobachten, das waren Hunde, die darauf trainiert wurden, die aufdringlichen Möwen von den Tellern der Gäste zu verjagen, hat sehr gut geklappt.

Weiter ging es durch die Rocks und etwas angemüdet starteten wir die Rückfahrt nach Loftus, bzw. Sutherland. Nun sind wir alle etwas groggy.

Liebe Grüße bis bald

 

14.12.2022

 

Heute wollten wir eigentlich nach Bondi Junction zum berühmten Bondibeach fahren, doch der Wind war ein wenig frisch, also entschlossen wir uns erneut für die City. Es ging zunächst mit der Bahn nach Town Hall, wanderten entlang der George Street Richtung Haymarket und Chinatown. Es hatte sich in den letzten 8 Jahren sehr viel verändert, die Anzahl der Hochhäuser war deutlich gestiegen, die Anzahl der Menschen ebenso.

Man merkte, dass Chinatown nicht mehr allzu weit sein dürfte, das Aussehen der Menschen tat es.

Als erstes besuchten wir Market City, wo im Untergeschoss der berühmte Paddys Markt ist, der wirklich sehenswert ist. Selbst hier waren sehr viele Veränderungen und Umbauten vorgenommen worden, war aber sehr interessant. Es ist schon erstaunlich, was sich in den letzten Jahren verändert hat.

Anschließend schlenderten wir durch Chinatown, waren entsetzt wie abgewrackt dieses kleine Viertel aussah und besuchten nach einem kleinen Lunch, in einer total reduzierten Foodhall, den Chinese Garden. Es war erholsam durch die super angelegte Gartenanlage zu schlendern. Wir sahen 8 Goannas, die in der Sonne lagen und sich scheinbar wärmten. Es übertrug sich eine total friedliche Stimmung, obwohl sich die City im Hintergrund menschen - und verkehrstechnisch fast überschlug.

Der nächste Spot war dann Darling Harbour, einfach nicht mehr wiederzukennen, fuhren mit den dort stehenden Riesenrad und bekamen einen tollen Überblick über die City. Schade, dass es die alten Geschäftsviertel nicht mehr gab, die sollen wohl nach Weihnachten abgerissen und wieder neu errichtet werden. Die waren einfach toll und sehenswert.

So langsam taten die Füße weh und wir wollten nur noch das Loftus zurück. Dort hatten wir dann die Sirene der freiwilligen Feuerwehr gehört, die Spenden sammelten. Es war sehr schön, den weihnachtlichen Feuerwehrzug zu sehen, die sehr enthusiastisch sich ins Zeug legten. Wir bekamen sogar zwei Tütchen Gummifrüchte, die wir dann einsammeln konnten. 

Es war ein sehr schöner und auch sonniger Tag. 

Ganz liebe Grüße an alle, lieben Dank an unsere fleißigen Schreiberle, die uns jeden Tag mit ihren Kommentaren erfreuen.

 

15.12.2022

 

Heute hatten wir einen wirklich entspannten Tag. Die Männer waren im Woronora - Tal und wir Mädels haben Plätzchen gebacken. Waren also recht fleißig. Morgen wollen wir nach Cronulla. Dann mehr. Lieben Gruß 

 

16.12.2022

 

Der heftige Wind von gestern Abend tobte die halbe Nacht, haben aber trotzdem gut schlafen können. Heute fuhren wir mit der Train nach Cronulla, ein wohlhabender Strand in Sydney, ein wunderschöner Ort an der Küste. Der Wind tobte teilweise immer noch ein wenig heftig, aber es waren etliche Surfer im Wasser und warteten auf die perfekte Welle. In den Rockpools schwammen einige, konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, mir wäre das Wasser mit Sicherheit zu kalt. Also wird darauf verzichtet. Aber die emsigen Schwimmer warteten zum Teil am Ende des Rockpools, um von den überschwappenden Wellen umspült zu werden. Unser Lunch wurde mit Laksa und Wonton-Suppe gestillt.

Auf der Rückfahrt nach Sutherland wurden wir tatsächlich kontrolliert, ob wir auch unsere Fahrscheine, bzw. Tickets vorzeigen konnten.

Ein kleiner Break bei Mike, wo es ein kühles dunkles Bier und einen gut gekühlten Weißwein gab.

Morgen fahren wir wieder in die City um uns das Christmas Delight, ggf. mit Feuerwerk anzuschauen. Vorher werden wir noch Paddys Market erkunden und Darling Harbour.

Mit lieben Grüßen eure Rumtreiberle

 

17.12.2022

 

Mit über 20 000 Schritten hatten wir heute mal wieder die City unsicher gemacht. Eigentlich hatte ich keine Lust zu schreiben, doch mein Pflichtgefühl ist scheinbar dagegen. Wir sind aber ziemlich groggy und ich werde doch morgen meinen Bericht reinstellen.

Wir wünschen euch allen einen schönen 4. Advent mit lieben Grüßen 

 

18.12.2022

 

Hier nun der versprochene Bericht von gestern und der etwas minimale Bericht von heute.

Gestern war shoppen angesagt und eventuell das Christmas Delight, wir hatten zwar das Shoppen geschafft, sind von Paddys Market über Chinatown, Darling Harbour, Baranagaroo, marschierten den Wullugul Walk, sahen dort eine tolle visuelle Story aus der Welt der Aborigines,  dann ging es weiter zur Harbour Bridge, wo mal wieder eine Hochzeitsfeier stattfand. Das Kleid der Braut war so lang, dass der Boden damit gewischt wurde, sehr schade, denn es sah sehr gut aus. Anschließend wurden die Rocks erobert, wirklich ein Glühwein, der einfach fruchtig und lecker schmeckte, getrunken, der Rocks Market, leider schon fast am Ende, erobert, weiter zum Circular Quay, die Füße taten schon langsam weh und es fing doch tatsächlich mal wieder an zu regnen, hatten wir schon lange nicht mehr. Wir landeten in einem Pub und das angekündigte Feuerwerk bzw. Lichtspektakel rückte in weiter Ferne, denn bei Regen und Wind wird wohl alles abgesagt werden. Darauf wollten wir nicht wirklich warten, machten uns also auf den Heimweg, während es immer wieder nieselte. Der Tag wurde dann etwas angemüdet abgeschlossen.

Heute war faulenzen angesagt, Norbert unternahm einen Spaziergang in das Woronora Valley, Christel und ich gingen etwas shoppen in Sutherland. Mittags trafen wir uns alle wieder, es gab einen kleinen Lunch und die Planung für die nächsten Tage. Das Wetter war heute etwas arg ungemütlich, zwischendurch etliche Regentropfen und etwas stürmische Winde.

Mal schauen, was morgen angestellt werden wird. Habt alle einen schönen, weniger grauen Tag, mit lieben Grüßen